8 Wochen Zwillingsmutti

Noch immer fühlt sich die Zeit zu Viert viiiiel länger an! Natürlich sind die Jungs ja nun auch schon viel länger auf der Welt, aber es ist, als ob diese Zeit kaum existiert. Man denkt höchstens daran wie klein sie tatsächlich waren und wie zerbrechlich sie wirkten und zack, macht der Kopf direkt einen Riegel vor den Rest und ist wieder im Jetzt. Gut so.


Meine Güte, was war das für eine Woche!

Die Jungs konnten mich nicht leiden und ich sie phasenweise auch nicht, da ich größtenteils ratlos war, was sie brauchten. Die Nächte waren ebenso anstrengend wie die Tage.

Es gab also viel Geschrei und Gemecker. Allerdings half mir hierbei oft eine Staubsauger- App. Echten Staubsauger laufen lassen? Pfff… 😉

20161105_125146

Logan möchte sich zusehends mehr drehen. Auf uns schafft er es auch, auf flachem Untergrund noch nicht wirklich. Der letzte kleine Tritt nach hinten fehlt noch, aber das hat er bald raus. John findet eine Stofftier-Schildkröte ganz spannend und begutachtet sie jedes Mal, wenn er sie auf dem Wickeltisch antrifft. Die bunten Rasseln, die wir von Hipp haben, finden beide richtig spannend und werden ohne Probleme mit den Augen verfolgt. Notfalls dreht sich auch der Kopf mit, wenn man das „Objekt der Begierde“ aus den Augen verliert.

Apropos Kopf: John hat nun ein Kopflagerungskissen und scheint es richtig zu mögen. Der kleine Häuptling der süßen Schiefköpfe macht seinem Stammesnamen nämlich alle Ehre. Ich bin froh, dass wir das Geld investiert haben. Sein Kopf fällt nun nicht mehr so oft auf seine Lieblingsseite.

IMG_20161103_235735.jpg

Links Logan – Rechts John

Durch die stressige Woche mit quakenden Babys und kranken Mann habe ich mich etwas vernachlässigt: Lieber den Lieferservice gerufen anstatt selbst zu kochen und zum Duschen kam ich dabei auch viel zu selten. Zum Glück ist kein Sommer! 😀 Ich hoffe einfach, dass die kommende Woche wieder etwas ruhiger wird und mehr Schlaf beinhaltet. Den könnte ich nämlich wirklich gut gebrauchen.

Was ihre Mahlzeiten angeht kann ich mich aber nicht beschweren. Höchstens, dass Logan manchmal 45 Minuten braucht. Das schlaucht. Nachts wird allerdings weiterhin brav eine Mahlzeit ausgelassen. Nur leider bedeutet dies nicht, dass sie automatisch dazwischen über einen längeren Zeitraum schlafen würden. Aber auch das wird sich sicher irgendwann legen… hoffentlich. 😉

About the Author

Elisa
Author with 44 posts
More about Elisa

Related Articles

Leave a Comment

About Me

Hier bloggt Elisa, 27, über den täglichen Wahnsinn mit Zwillingen und Herzmann. Ein bisschen tätowiert, ein bisschen gepierced, aber mit Kurven und Verstand. Aus einer Öko- Patchworkfamilie stammend, gehe ich meinen Weg durch dieses Eltern- Labyrinth. Begleitet mich doch ein Stück dabei!

Newsletter

Vernetze dich mit anderen Elternbloggern!

Vernetze dich mit anderen Elternbloggern!

Egal, ob mit Kinderwunsch, Schwangerschaft oder als Eltern. Zeige dich und deinen Blog!

Besucht mich doch auf

Besucht mich doch auf

Mein Interview auf „Einer schreit immer“

Wie man mit einer Frühgeburt umgeht ohne im Gedankenkarusell zu kreisen

Wie man mit einer Frühgeburt umgeht ohne im Gedankenkarusell zu kreisen